BA-FAQ: Was gibt es Neues in der Business Analyse? Was bleibt beim Alten?

Im Laufe eines Jahres kommt so einiges zusammen: Erfahrungen, Erinnerungen, Blogartikel…
Manchmal halte ich einen Moment inne, um mich zu erinnern, welche Inhalte in welchen Blogartikel stehen, oder ich muss selbst erstmal suchen. Von daher meine persönliche Blogliste, mit der ein oder anderen Anmerkung: was bleibt, was gibt es Neues, was bleibt anders?

 

Präsentationen und Videos
Vergleiche, BA-FAQ und „Internationale Ereignisse“
  • Welche Gemeinsamkeiten und Unterschieden haben Prozessmanagement (Business Process Management) und Business Analyse? Diese Frage bekomme ich häufiger gestellt. Der Vergleich hilft bei der Einordnung der Themenfelder.
  • Welche (internationale) Zertifizierungen gibt es? Welche Voraussetzungen führen zur Zulassung?
    Die Übersicht in der PDF-Datei aktualisiere ich gelegentlich, wenn es etwas Neues gibt; insbesondere steigt natürlich die Zahl der Zertifizierten.
  • Langsam nähert sich der erste Jahrestag: der BABOK ist auf deutsch erschienen. Die Version 3 des BABOK kommt eventuell noch dieses Jahr. Das BABOK-Review-Team wurde zusammengestellt; ich nutzte die Chance, mich dafür zu melden.
    Zumindest eine Neuigkeit kann veröffentlicht werden: die Definition der Business Analyse wird sich ändern: von bisher „Business Analyse ist die Summe der Aufgaben und Methoden, die eingesetzt werden, um zwischen unterschiedlichen Stakeholdern zu vermitteln mit dem Ziel, die Strukturen, Grundsätze und Abläufe eines Unternehmens zu verstehen und zielführende Lösungen zu empfehlen“ voraussichtlich zu „The practice of enabling change in an organizational context by defining needs and recommending solutions that deliver value to stakeholders„.
  • Im Fachbereich oder in der Entwicklung/Umsetzung/IT-Abteilung? Wo sollten Business Analysten bzw. Requirements Engineere angesiedelt sein? Auf welcher Seite arbeite ich als Business Analyst besser?
„Aus dem Leben gegriffen“
Agile Business Analyse bzw. Business Analyse im agilen Umfeld

Die Serie von Blogartikeln basiert auf dem Draft zur Agile Extension. Bisher gibt es keine veröffentlichte finale Version der Agile Extension.
Nach einem einleitenden Artikel folgen sieben Artikel, jeweils einer für die 7 Prinzipien erfolgreicher agiler Business Analyse:

  • Sieh auf das Ganze (auf Personen, Prozessen und Technologie); mit den Techniken Personas und Value Stream Mapping (Wertstromanalyse).
  • Denke wie ein Kunde (und höre auf die Stimme des Kunden mit seinen Werten und Erwartungen); mit den Techniken User Story, Story Decomposition, Story Elaboration, Story Mapping.
  • Bestimme das Wertvolle (entwickle dadurch eine Lösung, die wertvoll und positiv bewertet ist); mit den Techniken Management des BacklogsKano-AnalysePriorisierung mit MoSCoW.
  • Nutze reale Beispiele (um echte Kundenbedürfnisse zu ermitteln und zu validieren); mit der Technik Behaviour Driven Development.
  • Verstehe, was machbar ist (und unterstütze dadurch die Entwickler in ihrer Umsetzung der Anforderungen); mit den Techniken Schätzung und Planungsworkshop.
  • Fördere Zusammenarbeit und kontinuierliche Verbesserung; mit den Techniken Collaborative Gamesund Retrospektive.
  • Vermeide Verschwendung (und erkenne diese rechtzeitig); mit Tipps gegen Verschwendung und für Lightweight Documentation (leichtgewichtige Dokumentation).
Und dieses Jahr?
  • Nun, es wird sicherlich den ein oder anderen Blogartikel geben 😉
  • Das nächste ibo Trendforum Business Analyse findet am 12. November 2013 statt.
  • Gespannt bin ich, ob bis dahin die dritte Version des BABOK erscheint. Vermutlich wird eine engere Verzahnung mit Prozessmanagement (vgl. o.a. Artikel) sowie Change Management stattfinden. Und das
    BACCM (Business Analysis Core Concept Model) wird sicherlich Berücksichtigung finden; in der o.a. neuen Definition zur Business Analyse finden sich die sechs Kernkonzepte (change, context, need, solution, value, stakeholder) bereits wieder.
  • In unseren Beratungsprojekten und Trainings sammle ich Fragen und Antworten, um sie im Blog aufzubereiten…
  • … und Sie melden sich gerne mit Anregungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.