ibo-Sparkassentag am 4. April 2019

Der Nutzen steht im Vordergrund: ibo Sparkassentag in Frankfurt

Am 4. April 2019 findet im Frankfurter Mövenpick-Hotel der ibo Sparkassentag statt. Im Vordergrund steht der Nutzen der ibo-Softwarelösungen mit einem besonderen Fokus auf dem praktischen Einsatz im Sparkassenumfeld. Damit fügen wir der mittlerweile schon einige Kapitel umfassenden Erfolgsgeschichte der ibo-Praxistage ein weiteres Kapitel hinzu. Dieses Mal haben wir mit

agiles Anforderungsmanagement

Anforderungsmanagement im agilen Projektumfeld

Bei agilen Vorgehensmodellen steht die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie die schrittweise und zeitnahe Umsetzung von Anforderungen im Vordergrund. Business-Analysten stellen den Entwicklern die richtigen Anforderungen mit der richtigen Detaillierung zur richtigen Zeit zur Verfügung, damit diese das richtige Produkt (weiter-)entwickeln. Damit unterscheidet sich das agile Vorgehen deutlich von dem

Twitter-Protokoll zum ibo-Trendforum „Agiles Prozessmanagement“

Agilität ist mittlerweile auch im Prozessmanagement angekommen. Durch agile Methoden und Techniken verändert sich das „Managen“ von Prozessen im Unterschied zu klassischen Methoden. Abläufe werden im agilen Prozessmanagement getaktet: inkrementell und feedbackgetrieben, strategisch und operativ. Die sieben Referentinnen und Referenten des ibo-Trendforums „Agiles Prozessmanagement“ am 15. Mai 2018 in Frankfurt am Main beleuchteten das Thema von verschiedenen Seiten:

Agiles Prozessmanagement – Die Agenda zum ibo-Trendforum am 15. Mai 2018

Am 15. Mai 2018 findet in Frankfurt am Main das ibo-Trendforum „Agiles Prozessmanagement“ statt. Sieben Beiträge aus sieben Branchen versprechen einen spannenden und interessanten Tag: fundiert, methodisch und in der betrieblichen Praxis direkt umsetzbar. Agiles Prozessmanagement. Das agile Framework für schnelle und kundenorientierte Prozessveränderungen. Prof. Dr. Guido Fischermanns, geschäftsführender Gesellschafter, ibo Beratung

Etablierung – Wir sind dann jetzt mal agil!

In unserem letzten Beitrag haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob Sie als Projektleiter in einer agilen Organisation überflüssig sind und welche Möglichkeiten Sie trotzdem haben. In unserem zweiten Teil möchten wir nun einen weiteren Punkt zeigen, an dem ein Projektleiter in einem agilen Unternehmen ansetzen kann: der Etablierung. Agil

Agil-mit-Blaupause-oder-CherryPicking

Mit Blaupause oder Cherry Picking in die Agilität? Hauptsache es bleibt nichts „wie immer“!

Haben Sie ihn auch schon gehört? Den Ruf „Wir müssen agiler werden!“? Egal, was der Auslöser ist: Digitalisierung, Arbeitswelten 4.0, Generation X…, es gibt genug Gründe dafür, mit einem freundlichen: „Ja gerne! Wie kann ich unterstützen?“ zu reagieren anstatt in Angst zu verfallen. Spätestens jetzt wird deutlich, dass wenige der

Agile Tools – der Weg zum eigenen Werkzeugkasten (Teil III)

Der Impediment Backlog In den ersten beiden Teilen unserer Reihe „Agile Tools“ haben wir uns mit der Retrospektive beschäftigt. Dadurch wollen wir eine kontinuierliche Verbesserung unserer Projektabläufe schaffen. Doch nicht immer können Probleme und Ursachen kurzfristig beseitigt werden. Gerade dann wird es wichtig, dass wir eine Möglichkeit schaffen, diese zu

ibo Trendforum: AGILES PROZESSMANAGEMENT

SAVE THE DATE! ibo Trendforum: AGILES PROZESSMANAGEMENT am 15. Mai 2018 in Frankfurt Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Teilnahme zum günstigen SAVE THE DATE!-Preis für Schnellentschlossene von nur 220,00 Euro (261,80 Euro inklusive Mehrwertsteuer) für Buchungen bis zum 30. November 2017. Weitere Informationen und die Anmeldeseite zum ibo Trendforum: AGILES

Agile Tools – der Weg zum eigenen Werkzeugkasten (Teil I)

Die Retrospektive – Chancen für Verbesserung auch außerhalb von agilen Projekten Alle die in agilen Projekten mitarbeiten, kennen sie: die Retrospektive. Dabei ist sie sicherlich nicht das beliebteste Tool. Sich alle zwei Wochen den Fragen zu stellen: Was war gut? Was war schlecht? Wie können wir noch besser zusammenarbeiten? Und

Business Analysten werden noch agiler

Business-Analysten werden noch agiler

Agile Vorgehensmodelle wie z.B. Scrum werden zunehmend eingesetzt. Dabei steht die stetige Zusammenarbeit mit den (internen und externen) Kunden im Vordergrund. Idee ist es, den Entwicklern die richtigen Anforderungen mit der richtigen Detaillierung zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen, damit diese das richtige Produkt entwickeln. Üblicherweise werden in einem iterativen Vorgehen

Die 8 größten Probleme mit Anforderungen und 7 Problemlösungen dafür/dagegen

Kennen Sie das auch? Requirements ändern sich, Anforderungen finden sich nicht in der IT-Lösung wieder, es gibt unterschiedliche bzw. konkurrierende Anforderungen. Eine Studie hat die 8 größten Probleme rund um Anforderungen identifiziert und spricht Handlungsempfehlungen aus, um diesen Problemen zu begegnen. Die 8 größten Probleme mit Anforderungen

So gelingt Anforderungsmanagement und Change Management

Mit systematischem, strukturiertem Change Management lässt sich viel erreichen. Dies berichteten die acht Experten beim ibo-Trendforum am 3. November 2015 in Frankfurt/Offenbach. Sie gaben Einblicke „hinter die Kulissen“, wie sie in ihrer Praxis die Potentiale eines guten Anforderungsmanagements nutzen. Die Teilnehmer nutzten die Chance, zahlreiche Fragen an die Referenten zu richten und

PMI-Trendstudie: Bessere Projektergebnisse mit agilen Methoden

Für die aktuelle PMI-Trendstudie  „Pulse of the Profession: Capturing the value of Project Management Through Organizational Agility“ vom September 2015 befragte das PMI-Institut weltweit rund 1.400 Projektmanager und kam zu interessanten Ergebnissen. Werden in der Projektarbeit agile Methoden eingesetzt, so lassen sich damit bessere Projektergebnisse erzielen, als wenn nur auf

Wichtige Bestandteile eines Projektmanagement-Systems

Damit die Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Projektdurchführung erhöht wird, etablieren Organisationen klassischerweise ein Projekmanagement-System.  Es stellt die „Gesamtheit aller eigens für die Projektarbeit installierten Stellen, Techniken, Dokumentationen, Qualifikations- und Unterstützungsmaßnahmen“ dar (Pfetzing/Rohde, ibo-Schriftenreihe, Band 2). Ein Projektmanagement-System ist somit das Qualitätsmanagement-System für die Projektarbeit. Ein funktionierendes PM-System beinhaltet aufeinander abgestimmte