Wie Covid-19 Veränderungsprozesse in der internen Revision beschleunigt

Change-Management in der Revision am Beispiel der Pandemie. Wie Covid-19 die Digitalisierung vorantreibt.
Das Thema Digitalisierung ist ein Dauerthema der Internen Revisionen. Wie schafft man es mit den neuen Medien trotzdem Verbindlichkeit herzustellen, den persönlichen Kontakt und Wertschätzung zu transportieren? Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Wandel im zeitlich ohnehin schon knappen Rahmen?

Das Follow-up als integraler Bestandteil der Revisionsarbeit

Gute Prüfungen zu den richtigen Themen und zur richtigen Zeit sind in vielen Revisionsabteilungen eine Selbstverständlichkeit. Schwieriger wird es oft, wenn es darum geht, was mit den Prüfungsergebnissen passiert. Das Follow-up stellt einen integralen Bestandteil der Revisionsarbeit dar.
Herr Ansorge gewährt uns, als Experte mit mehr als 20 Jahren Prüfungserfahrung, einen Einblick in das Follow-up der Revisionsarbeit.

“Die Zukunft der Internen Revision” – Ein Interview mit Herrn Michael Bünis

Michael Bünis, CIA CRMA, ist Leiter der Grundsatzabteilung des DIIR – Deutsches Institut für Interne Revision e.V., Frankfurt am Main.Er verantwortet die Redaktion der Zeitschrift Interne Revision und führt die Ausbildung der Prüfer für Interne RevisionssystemeDIIR nach dem DIIR Revisionsstandard Nr. 3 durch. Nach der aktiven Prüfungstätigkeit mit den Schwerpunkten

iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt/Main

„Tolles Format zu aktuellen Themen“: Das war die erste iboCON

Rückblick auf ein Expertenforum zu Agilität, Risikomanagement und Digitalisierung Je chaotischer und komplexer eine Ausgangslage ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man mit agilen Methoden erfolgreich ist. Das war sicherlich eine der zentralen Erkenntnisse, die die Besucher von der ersten iboCON 2018 mitgenommen haben. Die ibo Software GmbH hatte mit

Revision im Fokus – Das Interview mit ibo-QSR-Anwender/innen

Die 10. „Audit Competence“ für Mitarbeiter/innen der Internen Revision bot in diesem Jahr wieder einen umfassenden Überblick über die neuesten Entwicklungen in der Internen Revision. Als besonderes Highlight begrüßte ibo am Abend alle interessierten Teilnehmenden bei einem gemütlichen Get-together. Bei Snacks und Getränken lauschten die Zuhörenden den Erzählungen von drei

ibo-Sparkassentag am 4. April 2019

Der Nutzen steht im Vordergrund: ibo Sparkassentag in Frankfurt

Am 4. April 2019 findet im Frankfurter Mövenpick-Hotel der ibo Sparkassentag statt. Im Vordergrund steht der Nutzen der ibo Software-Lösungen mit einem besonderen Fokus auf dem praktischen Einsatz im Sparkassenumfeld. Damit fügen wir der mittlerweile schon einige Kapitel umfassenden Erfolgsgeschichte der ibo-Praxistage ein weiteres Kapitel hinzu. Dieses Mal haben wir

iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt/Main

Qualitätssicherung und Revisionsstandards (Maximilian Abel auf der iboCON)

Im siebten Teil unserer Sommer-Interviews zur iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt/Main geht es um Qualitätssicherung und Revisionsstandards. Maximilian Abel ist Konzernrevisionsleiter der DSF Deutsche Flugsicherung GmbH. ibo-Blog: Guten Tag, Herr Abel. Sie halten auf der iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt einen Vortrag zum Thema Qualitätssicherung und Revisionsstandards. Warum? Maximilian Abel:

iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt/Main

Prozessorientierte Risikobewertung (Marko Mohrenz auf der iboCON)

Im fünften Teil unserer Sommer-Interviews zur iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt/Main steht prozessorientierte Risikobewertung im Mittelpunkt. Marko Mohrenz ist stellvertretender Bereichsleiter der Internen Revision bei der Vereinigten Volksbank Münster eG. ibo-Blog: Guten Tag, Herr Mohrenz. Sie halten auf der iboCON am 27.09.2018 in Frankfurt einen Vortrag zum Thema „Prozessorientierte Weiterentwicklung

ibo-Würfel als Beitragsbild

Wenn die Hilfen laufen lernen

Traditionell stellen wir unseren Kunden Installationsanleitungen, Online-Hilfen, PDF-Benutzerhandbücher und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Arbeit mit unseren Software-Programmen zur Verfügung. Die gute Nachricht: Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Der Nutzen für den Anwender ist dabei unser wichtigstes Ziel. Da versteht es sich von selbst, dass wir auch immer mal