Von Kabelbindern, Schnullern und Heftklammern – die Heimlichen Helden des Alltags!

„Was tun mit einem Produkt, das niemanden interessiert? Mit einem Markt, der gesättigt scheint? Mit einer Geschichte, die keiner hören mag?“ (brand eins, 02/2011) Mit diesem Intro startet der Artikel „Spot an!“ des Wirtschaftsmagazins brand eins (Ausgabe 02/2011). Der Beitrag entführt die Leser in die Welt des Alltäglichen, Selbstverständlichen und

Produktmanagement richtig organisieren!

Häufig erreichen mich Fragen zur organisatorischen Verankerung des Produktmanagements im Unternehmen. Dabei geht es weniger um konkrete Rollenbezeichnungen oder Abteilungsnamen, sondern vielmehr um die praxistaugliche Verankerung und lösungsorientierte Umsetzung der Produktmanagement-Verantwortung in der bestehenden Aufbauorganisation. Sicherlich gibt es auch hierzu kein generelles richtig oder falsch. Vielmehr kommt es darauf an,

Gefundene Fehler sind der erste Schritt zur Lösung

Fehler beim Öffnen des PDF-Benutzerhandbuchs

Auf der aktuellen Installations-CD von ibo.NET befindet sich für unser Prozessmanagementsystem ibo Prometheus.NET ein fehlerhaftes PDF-Benutzerhandbuch. Beim Öffnen dieses PDFs kommt es zu einer Fehlermeldung. Davon betroffen ist nur das Benutzerhandbuch PrometheusNET.PDF. Alle anderen von uns mitgelieferten PDFs funktionieren. Wir stellen Ihnen gerne ein fehlerbereinigtes PDF zur Verfügung. Wir bitten

Interner Wettbewerb: Wie man Fachidioten und Egoisten züchtet

Seit den 90er Jahren wurde die Aufbauorganisation vieler größerer Unternehmen nach Geschäftsfeldern (z.B. Profit Center) gegliedert. Die auch als „Unternehmen im Unternehmen“ bezeichneten Einheiten sind in der Regel um die Erfordernisse der Zielkunden aufgebaut. Sie verfügen über ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Entscheidungskompetenz, damit ihnen die Verantwortung für die

Studie: Ausschreibungen für Projektmanager sind oft unzureichend

Ausschreibungen für Projektleiter sind sehr häufig nicht auf die spezifischen Anforderungen der Arbeit im Projektmanagement zugeschnitten. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der PM-Vereinigung Projekt Management Austria (pma) in Auftrag gegebene Studie. Fast 500 Anzeigen aus Printmedien und von Online-Karriere-Plattformen werteten Studierende des Bachelorstudiengangs „Projektmanagement und IT“ an der FH