Ankündigung Arbeitskreise – ibo netProject

Bekanntmachung für Sparkassen und Genossenschaftsbanken

Das ibo-netProject-Team steckt mitten in den Vorbereitungen zweier Arbeitskreise, in denen sich Verantwortliche von Sparkassen bzw. Genossenschaftsbanken zusammentun, um Synergien zu nutzen und voneinander zu profitieren. Wir stellen hier die beiden Arbeitskreise mit ihren thematischen Schwerpunkten vor:

Sparkassen-Arbeitskreis zum Thema „Standards und Synergien“

Sparkassen sind angehalten, Maßnahmen zur Regulatorik (MaRisk, BAIT, EBA, CRR usw.), der Finanz Informatik oder auch der Verbände umzusetzen. Die Umsetzung ist mit viel Aufwand verbunden. Da diese Maßnahmen nahezu in jeder Sparkasse umgesetzt werden, kann Synergiepotenzial genutzt werden, indem sich Sparkassen zusammentun: Ein Institut oder eine Expertengruppe erarbeitet einen Aufgabenplan für die MaRisk-Umsetzungen, andere stellen erarbeitete Risikokataloge zur Verfügung usw. Zudem kann man fachliches Know-how austauschen und voneinander profitieren: Praktikable Arbeitsprozesse im Projektmanagement, Standard-Formulare für Sparkassen, Auswertungen für das Management oder die Revision usw.

Zum Thema schreibt Lothar Auge von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine:

„Jede größere Veränderung soll bei uns in Projekten bearbeitet werden. Das größte mit ibo netProject bearbeitete Projekt war unsere Fusion zur neuen Sparkasse. Unsere Erfahrung: viele Kolleginnen und Kollegen tun sich in der Projektarbeit schwer. Darum versuchen wir als MPM mit vorbereiteten Musterprojekten, Aufgabenplänen und Risikokatalogen allen das Leben leichter zu machen. Dabei greifen wir auch auf den Umsetzungsbaukasten zurück. Schön wäre es, wenn wir hier vorbereitete Musterprojekte finden würden, die wir mit möglichst wenig Aufwand direkt in ibo netProject übernehmen könnten. Aktuell sind Diskussionen zu Standards in der Sparkassenorganisation im Gange. Bei rund 80 Sparkassen, die ibo netProject bereits nutzen, bietet sich auch diese Anwendung als Standard an. Aber auch unabhängig davon stellt sich uns die Frage, wie wir uns inhaltlich und technisch mit anderen Sparkassen zum Projektmanagement mit ibo netProject austauschen und gegenseitig von Vorarbeiten profitieren können.“

ibo wird sich mit einem ibo-netProject-System für den technischen Austausch der o. g. Projektpläne engagieren und den Arbeitskreis organisieren. ibo netProject bietet technisch alle Möglichkeiten standardisiert zu arbeiten und ist eine geeignete Plattform, solche Standards sparkassenübergreifend zur Verfügung zu stellen.

Als verantwortliche Organisatorin der Arbeitskreistreffen steht Ihnen für Fragen Lorena Neust
(E: lorena.neust@ibo.de, T: +49 641 98210-822) gerne zur Verfügung.

ibo Berater in einer Besprechung
ibo netProject Team bei der Vorbereitung der Arbeitskreise

Volksbanken-Arbeitskreis zum Thema „Umsetzung und Abbildung bankaufsichtsrechtlicher Neuerungen mit ibo netProject“

Zu diesem Arbeitskreis schreibt Herr Achim Girgert von der Vereinigte Volksbank eG Saarlouis – Losheim am See – Sulzbach/Saar:

In Folge der Vielzahl bankaufsichtsrechtlicher Neuerungen in Verbindung mit der u. a. fusionsbedingt zunehmenden Betriebsgröße und damit einhergehender Spezialisierung von Mitarbeitern hat unser Haus die Funktion eines „Aufsichtsrechtskoordinators“ implementiert.

Eine der Aufgaben des AR-Koordinators ist das Monitoring vorgenannter bankaufsichtsrechtlicher Neuerungen mit einem regelmäßigen Reporting an den Vorstand. Da diese Neuerungen i. d. R. ein Projekt oder eine Maßnahme erforderlich machen, wollen wir zu diesem Zwecke ibo netProject hierzu nutzen.

Da alle Banken jeweils vor den gleichen Herausforderungen und Anforderungen stehen, böte sich ein entsprechender Erfa-Kreis von Banken an, die die gleiche Vorgehensweise – Umsetzungen der Anforderungen mit ibo netProject – wählen, so dass z. B. gemeinsam anhand von Anforderungen (CRRII, CRDV, EBA-GL etc.) Projektaufgabenkataloge für ibo netProject erstellt werden. Auch eine Arbeitsteilung wäre sicherlich vorstellbar (eine Gruppe von Banken schreibt Aufgabenpläne für MaRisk-Umsetzungen, die andere Gruppe solche für die Umsetzung von EBA-Guidelines). Ein solcher Erfa-Kreis hätte auch noch den Vorteil des Know-how-Austausches.

ibo wird sich mit einem ibo-netProject-System für den technischen Austausch der o. g. Projektpläne engagieren und den Arbeitskreis organisieren. ibo netProject bietet technisch alle Möglichkeiten standardisiert zu arbeiten und ist eine geeignete Plattform, solche Projektpläne bankenübergreifend zur Verfügung zu stellen.

Als verantwortliche Organisatorin der Arbeitskreistreffen steht Ihnen für Fragen Lorena Neust
(E: lorena.neust@ibo.de, T: + 49 641 98210-822) gerne zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.