FAQ: Was macht ein Business Analyst? Welche Aufgaben gehören zur Business Analyse?

Bei anderen, „älteren“ Rollen stellen sich diese Fragen nicht oder kaum noch. Den allermeisten ist klar, was z.B. Projektmanager oder Organisatoren machen. Für Business-Analysten höre ich die Fragen (immer noch) häufig: Was machen eigentlich Business-Analysten? Wozu braucht es diese Rollen und Stellen?

Gerne verweise ich auf den BABOK, der als Standardwerk die Tätigkeiten und unterstützenden Tools der Business-Analyse beschreibt. Interessant finde ich auch die Umfrage, in der fast 1.500 Personen Auskunft gaben. Befragt wurden Business Analysten, System Analysten, Software Requirements Engineers und Führungskräfte dieser Personen.

  • Die Tätigkeiten rund um Anforderungsmanagement und Anforderungsanalyse machen gut ein Drittel der Aufgaben aus. Dazu gehören die Ermittlung von Anforderungen (z.B. mittels Interviews und Workshops), deren Dokumentation (sei es in einem Lastenheft oder anderen Anforderungsdokumenten ), die Validierung (Traceability zur Sicherstellung, dass die Anforderungen zielführend sind und keine „Gold-Rand-Lösungen“ unterstützen). Dies deckt sich mit vielen Untersuchungsergebnissen, dass eine frühzeitige Systemanalyse und Requirements Engineering sich auszahlt: größerer Projekterfolg, weniger Zeitverbrauch und weniger Nacharbeiten.
  • Nacharbeiten fallen mit 9% an für Changes der Anforderungen (z.B. über Change Requests).
  • Interessant finde ich, dass Projektmanagement mit 9% „geschlagen“ wird …
  • … von Tätigkeiten zu Prozessmanagement mit insgesamt 15%. Prozessmodellierung kann auch eine Spezifikation von Anforderungen sein, insbesondere wenn der Soll-Prozess dokumentiert wird. Modellieren Business-Analysten Ist-Prozesse schließt sich häufig Geschäftsprozessdesign und Prozessoptimierung an. Hier sind Überschneidungen zur Rolle des Prozessmanagers zu erkennen.
  • Was ich immer wieder in der Praxis erlebe, drückt die Umfrage mit „Informations-/Datenanalyse, -monitoring, und -reporting“ aus: Business Analysten suchen Daten heraus und stellen diese für die Steuerung operativer Aufgaben oder Geschäftsprozesse bereit.
  • Testen ist nach Verständnis des BABOK keine BA-Tätigkeit, sondern sollte durch eine eigene Rolle oder Stelle durchgeführt werden. Gleichwohl wechseln durchaus Business-Analysten hier die Rolle und werden vom BA zum Tester.
  • Qualitätssicherung während und insbesondere nach Einführung der (IT-) Lösung ist für mich eine wichtige Aufgabe und findet sich in der ibo-Anforderungstür® unter dem Begriff „Leistungsüberprüfung“ wieder.

Das „Herz der Business Analyse“ schlägt also mit 40% für Anforderungen (vgl. rot markierte Aufgaben in der Grafik); und auch viele der anderen Aufgaben beschäftigen sich mit Anforderungen. Überschneidungen der BA-Aktivitäten gibt es zu den verwandten Themen Projektmanagement und Prozessmanagement sowie zum Testen. Auf der einen Seite keine bahnbrechend neuen Ergebnisse, andererseits gut das bisherige Bild bestätigt zu finden.

Eine weitere interessante Auswertung und Infografik wartet bereits auf Sie, schauen Sie gleich mal rein bei „Wußten Sie schon?„.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.