„Geht das oder geht das nicht?“ – Das ist hier die Frage

Wenn Sie häufiger die Hilfen oder Benutzerhandbücher zu Software-Programmen nutzen, kennen Sie das vielleicht auch: Sie wollen wissen, ob eine Software über eine bestimmte Funktion verfügt oder nicht. Aber in der Hilfe steht nirgends: „Die Funktion XY steht in diesem Programm nicht zur Verfügung.“ Schade eigentlich!

Hier sagen wir Ihnen deshalb auch einmal, was nicht geht: In den Stammdaten von ibo.NET können Sie keine manuellen Zeilenumbrüche hinterlegen und deshalb können Sie auch an Stellen, wo diese Informationen angezeigt werden, keine manuellen Zeilenumbrüche nutzen.

Aber:

In ibo.NET steht Ihnen eine Silbentrennung zur Verfügung, die standardmäßig mit zahlreichen Begriffen bestückt ist. Wenn Sie für einen Begriff die möglichen Trennungen löschen, führt das Programm überall dort, wo der Begriff nicht mehr in die Zeile bzw. das Element passt, den Umbruch vor dem Begriff durch. So wird’s gemacht:

  1. Wechseln Sie in den Programmbereich Stammdaten > Silbentrennung.
  2. Nutzen Sie das Suchen-Feld, um den gesuchten Begriff zu finden.
  3. Klicken Sie beim gesuchten Begriff in die Spalte Text mit Trennzeichen.
  4. Entfernen Sie die Trennzeichen und betätigen Sie die ENTER-Taste.

Bei diesem Vorgehen handelt es sich um einen Workaround, der in verschiedenen Fällen zum gewünschten Ergebnis führen kann. Wie jeder Workaround hat auch dieser Workaround „Nebenwirkungen“: Wenn Sie die Silbentrennung entfernen, funktioniert sie natürlich auch an anderen Stellen nicht mehr. Wenn also der Begriff irgendwo gar nicht in ein Element passt, wird er ohne Silbentrennungszeichen an der Stelle umgebrochen, an der die Zelle voll ist.

PS: Im Organigramm- und im Prozesslandkartenelement fügen Sie bei freien Texten den manuellen Zeilenumbruch mit UMSCHALT + ENTER ein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.