Aufgaben und Erfahrungen von Business-Analysten: aktuelle Umfrage zur Business-Analyse

  • Welche Aufgaben und Aktivitäten üben Business Analysten aus bzw. Personen, die sich mit Business-Analyse beschäftigen?
  • Welche Erfahrungen und Qualifikationen sind für die Durchführung der Aufgaben notwendig bzw. hilfreich?

Diesen Fragen geht die Umfrage Practice Analysis Survey des International Institute of Business Analysis (IIBA®) nach. Eine Teilnahme ist noch bis 5. August möglich, und auch nicht IIBA-Mitglieder können teilnehmen.

Interessant finde ich, dass die Umfrage Einblicke in die Version 3 des Business Analysis Body of Knowledge® (BABOK®) erlaubt, der erst nächstes Jahr erscheint. Dieser scheint in der dann neuen Version deutlich mehr Inhalte zu bekommen. Dies wird auch die internationalen Teilnehmer in momentan drei Inhouse-Seminarreihen interessieren, die wir zum einen auf die praktischen Aufgaben in der Business-Analyse und zum anderen auf die internationalen IIBA-Zertifizierungen in Englisch vorbereiten. Hier scheint der Lernstoff, wenn sie die Prüfungen in der bisherigen Version ablegen, noch nicht so umfangreich zu sein wie in Version 3.

Die Umfrage unterteilt die Fragen in 7 Domains, die den künftigen Kapiteln des BABOK entsprechen dürften:

  • Situation Analysis: mit Ähnlichkeiten zur bisherigen Unternehmensanalyse bzw. im Englischen Enterprise Analysis)
  • Business Analysis Planning and Monitoring: Überschrift bleibt gleich; allerdings sind 17 Aufgaben aufgelistet statt der bisherigen 6 (einige Aufgaben scheinen nur aufgesplittet und nicht wirklich neu zu sein)
  • Elicitation and Collaboration: neu ist Collaboration, dementsprechend steigt auch die Anzahl der Aufgaben von 4 auf 12
  • Requirements Analysis: scheint weites gehend gleich zu bleiben
  • Solution Definition: dieses Kapitelüberschrift ist neu; die Inhalte waren bisher in ähnlicher Form in den Kapiteln Unternehmensanalyse sowie Lösungsbewertung und -validierung
  • Requirements Life Cycle Management: zwar neue Kapitelüberschrift, allerdings Inhalte ähneln sehr dem bisherigen Kapitel Anforderungsmanagement und -kommunikation
  • Solution Evaluation: scheint kürzere Version des bisherigen Kapitels Lösungsbewertung und -validierung zu sein

Mit insgesamt 62 Aufgaben, die auf die 7 Domains verteilt sind, steigt die Zahl beträchtlich (bisher 32 Aufgaben).
Der Entwurf (Draft) des BABOK Version 2 hatte allerdings auch deutlich mehr Aufgaben, die dann zu 32 konsolidiert wurden. Vielleicht nimmt der BABOK V3 einen ähnlichen Verlauf.

Auch bei den 52 Techniken, die in der Umfrage erwähnt werden, sind einige neu hinzugekommen, insbesondere:

  • Backlog (das schon in der Agile Extension erläutert wird),
  • Comparative Analysis,
  • Forecast Modeling,
  • Process Analysis (hier bin ich persönlich besonders gespannt, welche Inhalte sich dahinter verbergen und welche Parallelen sich zum ibo-Prozessfenster® finden).

Die aufgeführten Skills (bisher Basiskompetenzen bzw. Underlying Competencies genannt) sind in etwa gleich geblieben:

  • Analytical Thinking and Problem Solving
  • Behavioral Characteristics
  • Business Knowledge
  • Communication Skills
  • Interaction Skills
  • Tools & Technology

Mit Hilfe der Umfrageergebnisse wird das IIBA die internationalen Zertifizierungen sowie das Standardwerk Business Analysis Body of Knowledge® (BABOK®) erweitern.

Zusammengefasst finde ich die Umfrage interessant, wenn auch etwas aufwändig (dauert etwa dreißig Minuten, kann allerdings gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden). Die Ausblicke auf die dritte Version des BABOK steigern die Vorfreude; allerdings ist hier Geduld gefragt. Ich rechne nicht vor Sommer 2014 mit der Veröffentlichung; und wie schnell dann die deutsche Übersetzung vorliegt, wird sich noch zeigen.
Wegen des steigenden Umfangs scheint sich eine Zertifizierung (sei es zur CCBA oder zum CBAP) auf der aktuellen Version 2 zu lohnen.

Hoffentlich werden die IIBA-Zertifizierungen noch in diesem Jahr auf Deutsch angeboten, damit ich die zahlreichen Anfragen diesbezüglich endlich mal mit „Ja“ beantworten kann 😉

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.