Die Kraft des Planspiels

Im Rahmen der Implementierung eines Prozessmanagements stellt sich oft die Frage, „Wie werden Nichtorganisatoren, beispielsweise Mitarbeiter vom Abteilungsleiter bis zum Hausmeister, vom Berater bis zum Küchenchef, von diesem Thema überzeugt?“ Eine schöne Möglichkeit hierfür ist die Kraft des Planspiels einzusetzen.

In speziell für diesen Zweck konzipierten Workshops wird auf langatmige Monologe und ausführliche Fachtermini verzichtet. Die Teilnehmer werden mittels Planspiel, welches sie in die Situation versetzt Mitarbeiter einer Flugzeugbaufirma zu sein, zum Mitmachen animiert. Die Kernaufgabe besteht darin kleine Papierflieger zu basteln. Die Mitarbeiter werden zu Veredlern, Lackierern oder zu Kontrolleuren. Während der Simulation, haben sie immer wieder mit Wartezeiten, hohen Beständen, Bereichsegoismen, ungenauen Arbeitsanweisungen etc. zu „kämpfen“. Schnell wird klar, dass etwas optimiert werden muss. So wird der Prozess des „Flugzeugbaus“ immer wieder durch kleine Stellschrauben angepasst. Durchlaufzeiten werden verkürzt, moderne Rotationsverfahren am Arbeitsplatz eingeführt oder Arbeitsschritte zusammengelegt.

Die Teilnehmer erfahren wie es ist, in Prozessen zu denken und zu handeln. Sie lernen den Unterschied zwischen Linien- und Prozessorganisation kennen und erfahren, dass auch ein Hausmeister oder eine Marktfolgeabteilung Kunden hat. Die für sie abstrakte Materie wird dadurch greifbarer. Im Nachgang ist es einfacher die Thematik auf das tägliche Tun zu transportieren. Die Flugzeuge hätten auch Vorgänge der Praxis wie z. B. Kreditanfragen eines Kunden, Bestellungen etc. sein können.

Für mich ist die Kraft des Planspiels eine tolle Kombination aus Wissensvermittlung und erlebbarer Überzeugungsarbeit. Es macht Spaß den Denkprozess der Teilnehmer anzustoßen und die Dynamik des Erkennens und des Erlebens zu verfolgen und genau diesen Antrieb später in die Projektarbeit „mitzunehmen“.

3 Kommentare

  1. Hallo,
    gute Idee – ich habe solche Planspiele schon in anderen Bereichen kennengelernt.
    Gibt es schon welche speziell zum Thema Prozessmanagement?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.