Trends beim Digitalen Lernen: Blended Learning ist wichtigste Lernform

Bitte klicken Sie auf die Grafik.

Die aktuellen Ergebnisse der 7. Trendstudie MMB Learning Delphi 2012 zeigen wieder interessante Trends beim Digitalen Lernen auf. Befragt wurden Experten aus der Bildungsszene in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Blended Learning (Mischung aus traditionellen Präsenz-Lernformen und digitalem Lernen) bleibt auch zukünftig die Lernform Nummer 1. Überraschend ist vielleicht die konstatierte Renaissance des WBT (Web based Training). 81% der Experten sehen im „reinen E-Learning“ eine wichtige Lernform des betrieblichen Lernens im Jahr 2015.

Auch die Bedeutung der virtuellen Klassenräume ist gestigen. Dies erklärt sich wohl durch den großen Erfolg von Webinaren.
Das neue Mobile Learning (Apps) schneidet zwar etwas schwächer als bisher ab, aber diesem Trend werden auch aus wirtschaftlicher Perspektive die größten Entwicklungspotenziale zugetraut. Zu den „Gewinnern“ des Jahres 2012 zählen auch Simulationen, wohingegen „Social Networks/Communities“ in ihrer Bedeutung abgenommen haben.

 

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.