Vergangenheits- und zukunftsbasierte Schätzung

Zuerst die schlechte Nachricht: In die Vergangenheit zu reisen, um die Zukunft zu verändern, dafür benötigen Sie wohl vermutlich auch weiterhin einen DMC DeLorean. Die gute Nachricht: Mit dem neuen Erhebungsverfahren der ibo Personalbemessung sind Sie jetzt im Stande, nicht nur das aktuelle sowie das vergangene Jahr in Form der Retrospektive zu schätzen, sondern auch prospektiv in Summe bis zu vier Zeiträume zu erfassen. Was nach Science-Fiction klingt, ist bei der ibo Personalbemessung bereits Realität.

Wofür wird die ibo Personalbemessung überhaupt eingesetzt?

Die ibo Personalbemessung ist ein Instrument, das alle Phasen der Personalbedarfsermittlung abdeckt. Sie erhalten einen klaren Blick auf Ihre Personalressourcen. Mit der Software bauen Sie das Fundament für künftige Prozessoptimierungen und erhalten Aufschlüsse über die aktuellen Auslastungen und Aufgabenverteilungen. Das Vorgehen orientiert sich am Handbuch für Organisationsuntersuchungen und Personalbedarfsermittlung, welches vom Bundesministerium des Innern/Bundesverwaltungsamt herausgegeben wird. Dabei legen wir großen Wert darauf, den Aufwand bei den Erhebungspersonen und Projektmitgliedern in Ihrem Unternehmen zu reduzieren und den Prozess zur Ermittlung des Stellenbedarfes zu digitalisieren. Damit Sie mehr Zeit fürs Wesentliche haben.

Neues Erhebungsverfahren der ibo Personalbemessung für vergangenheits- und zukunftsbasierte Schätzung

Bisher war es möglich, anhand von Schätzverfahren je einen Wert pro Aufgabe zu erfassen. Es handelte sich um ein Verfahren der Rückwärtsbetrachtung, bei dem die Erhebungsperson auf Grundlage der eigenen Erfahrungswerte die Bearbeitungszeiten oder gebundene Mitarbeiterkapazitäten und ggf. die korrespondierenden Mengenwerte schätzt.

Wir denken einen Schritt weiter. Dank unseres neuesten Updates können Sie als Erhebungsperson von nun an sowohl das vergangene und aktuelle Jahr schätzen als auch prospektiv in Summe bis zu vier Zeiträume erfassen.

Doch damit nicht genug. Das Tool bietet ein weiteres Feature: Gibt man das neue Erhebungsverfahren nicht den einzelnen Mitarbeitern, sondern den Führungskräften als Expertenschätzung an die Hand, so kann man das Verfahren, das mit seiner Vielseitigkeit und Flexibilität überzeugt, noch mehr erweitern.

Die Führungskraft kann dann – auf Einstellung durch das Projektteam/den Administrator – auch Werte pro Laufbahngruppe oder anderen Kriterien schätzen.

Das neue Erhebungsverfahren der ibo Personalbemessung für vergangenheits- und zukunftsbasierte Schätzung

Sie haben Fragen zur ibo Personalbemessung?
Kontaktieren Sie mich gerne:

Kai Böhning
kai.boehning@ibo.de
T: +49 641 98210-803

Weitere Informationen rund um das Thema Personalbemessung haben wir auf unserer Homepage für Sie zusammengefasst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.