Hybride Seminare: Flexibel, interaktiv, begeisternd

Wie wichtig es ist sich neue Fähigkeiten und Kompetenzen anzueignen, steht außer Frage. Doch in der Frage „wie“ wir lernen wollen, ist Bewegung gekommen. Neben dem Präsenzlernen, rein digitalen Formaten sowie einer Mischung aus Präsenz- und Online-Lernen (Blended-Learning), etablieren sich hybride Eventformate und hybride Seminare. Die Praxiserfahrungen der ibo Akademie zeigen Erfolgsfaktoren auf, die neben Interaktion, Kommunikation und dem richtigen Umgang mit der richtigen Technik zu Begeisterung sowohl auf Seiten der Präsenz- als auch der Online-Teilnehmenden führen .

Im Zuge des lebenslangen Lernens ist stetige Weiterentwicklung ein wichtiger Baustein auf dem Weg in die Zukunft. Die Covid-19 Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es ist sich neue Fähigkeiten und Kompetenzen anzueignen. Von einem auf den anderen Tag waren Mitarbeitende gezwungen ihre Routineaufgaben von zuhause aus zu erledigen. Führungskräfte mussten lernen, was es heißt „auf Distanz zu führen“ und weshalb dies essentiell ist, um die Mitarbeitenden im Homeoffice bei Laune zu halten.

Aber wie lernen wir am besten? Präsenz – versus Online-Format

Auch die fortschreitende Digitalisierung verstärkt dieses Bild. Neue Jobs entstehen, alte Berufsbilder fallen weg. Um sich auf die Herausforderungen der Zukunft einzustellen und diese erfolgreich zu meistern, sind Weiterbildungen notwendig.

Präsenzformate sind aufgrund ihres kommunikativem Umfeldes weiterhin gefragt. Das Gefühl von Zugehörigkeit lässt sich nur schwer vermitteln, wenn die Teilnehmenden zuhause vor dem Bildschirm sitzen. In den Mittags- und Kaffeepausen kann man sich kaum über Seminarinhalte oder private und berufliche Umstände austauschen. Die Möglichkeit ein Netzwerk aufzubauen ist daher begrenzt.

In einer Weiterbildung vor Ort sind neue Kontakte oder gar Freundschaften schließen keine große Sache. Es ist einfacher, wenn man sich zu einer Person, die einem sympathisch vorkommt, stellt oder setzt, als wenn man erstmal den Trainer bitten muss ein Breakout-Room für zwei Personen zu erstellen. Und einfach privat über den Chat nach der Handynummer fragen, kann auch etwas merkwürdig rüberkommen. Der kollaborative und kommunikative Faktor ist nicht zu unterschätzen.

Vorteil Flexibilität

Nichtsdestotrotz hat die Corona-Pandemie eines ausgelöst: ein Umschwung in der Digitalisierung. Mehr Homeoffice-Möglichkeiten, Online-Vorlesungen in Unis und natürlich Weiterbildungen im Online-Format. Doch was ist der Vorteil? Flexibilität. Teilnehmende können von überall aus Weiterbildungen absolvieren, ohne dass sie lange und teils anstrengende Fahrten zum Seminarort auf sich nehmen müssen. Studierende, die einen gewissen Studiengang nur an einer Universität, die 300 Kilometer entfernt vom Heimatort liegt, absolvieren, aber ihr Umfeld dabei nicht verlassen wollen, können ganz bequem von der Couch aus an Vorlesungen teilnehmen. All das sind Möglichkeiten, die sich durch die Covid-19 Pandemie ergeben haben.

Die Art, wie wir lernen, hat sich also verändert und beide Formate haben ihre Vor- und ihre Nachteile.
Was kann man also tun?

Online oder Präsenz? Es geht doch beides!

Hybrides Seminar
Hybrides Seminar aus Sicht der Online-Teilnehmerinnen.

In einem hybriden Veranstaltungsformat kann man wählen, ob man von daheim vom Sofa aus teilnehmen möchte oder doch lieber direkt vor Ort. Beide Varianten bieten dieselbe Weiterbildung zur gleichen Zeit – nur nicht am gleichen Ort. Technologie wird dabei so eingesetzt, dass das Online-Publikum und die Präsenzteilnehmer/innen das gleiche Ereignis so ähnlich wie möglich wahrnehmen.

In der ibo Akademie haben wir bereits seit 2006 Erfahrungen mit digitalen Formaten in der Weiterbildung. Live-Online-Seminare in Kombination mit virtuellen Selbstlernphasen kombinieren wir in den Weiterbildungen mit ibo-Zertifikat mit Präsenzseminaren (Blended Learning). Doch immer mehr Interessierte möchten flexibel und ortunabhängig lernen ohne auf die oben genannten Vorteile von Präsenzveranstaltungen zu verzichten. So gestalten wir für immer mehr unserer Weiterbildungen ein hybrides Seminarkonzept.

Erfolgsfaktoren hybrider Seminare

Didaktik und Technik gehen Hand in Hand

  • Das didaktische Konzept
    Die Didaktik des Seminars und die technische Umsetzung wird zwischen Seminargestalter bzw. Trainer/in sowie Technik abgestimmt. Ein besonderer Fokus liegt auf den Interaktionsmöglichkeiten mit bzw. zwischen allen Seminarteilnehmenden.
  • Die Technikausstattung
    berücksichtig hohe Qualität mit geringem Transportgewicht und einfachem Handling.
  • Gute Vorbereitung
    Die digitale Plattform, Gruppenräume sowie weitere Interaktionstools sind vorbereitet.
  • Übung im Umgang mit Aufbau und Benutzung der Technik
    Neben dem Umgang mit dem technischen Equipment und Tools ist auch die Bewegung im Raum mit Mikrofonen und Kameras zu üben.
  • Einwandfreie Übertragung von Bild und Ton
  • Technischer Support – jederzeit
    Für die Online-Teilnehmenden steht ein technischer Support vor und in der Startphase des Seminars zur Verfügung. Während des Seminars wird ein Support-Standby auch für die Durchführenden des Seminar gewährleistet.

Interaktion und Kommunikation

  • Kommunikation
    Ständig in Kontakt sein, spielt eine wesentliche Rolle für den Erfolg eines hybriden Events. Trainer oder Trainer/in versichern sich regelmäßig, ob alle gut sehen und hören können, sich alle eingebunden fühlen oder ob eine Pause benötigt wird. Nächste Schritte werden gemeinsam abgesprochen.
  • Interaktion
    Motivierende Elemente, Ergebnisse und Lernschritte „feiern“ sowie forcierte Interaktivität wie z. B. gemeinsames Arbeiten auf einem Miro-Board sind Begeisterungsfaktoren.
  • Zusammenhalt
    Gemeinsam gestaltete Kaffeepausen, in denen out-of-the-topic-Themen möglich sind, sorgen für ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und stärkere Vernetzung.
  • Stetige Verbesserung
    Das Feedback der Seminargäste sowie zwischen Trainer/innen und Technik sowie der Erfahrungstransfer zwischen den Trainer/innen lässt hybride Seminare zu einem festen Bestandteil unserer Weiterbildungen werden.

Besonders gefiel mir die Hybridveranstaltung – weiter so! Außerdem war der praxisbezogene Austausch unter den Teilnehmern sowie die Methodik und Didaktik des Trainers sehr gut.

Hakan Hot (Seminarteilnehmer Agiles Prozessmanagement)

Neugier auf ein hybrides Erlebnis?
Besuchen Sie eine unserer nächsten Veranstaltungen oder Seminare. Oder fragen Sie einfach in der Seminarbetreuung nach unter 0641 98210-300.
Möchten Sie keine Informationen zum Thema Weiterbildung verpassen, dann abonnieren Sie doch den ibo Newsletter.

Ein Kommentar

  1. HYBRIDE SEMINARE: FLEXIBEL, INTERAKTIV, BEGEISTERND – das kann ich nur bestätigen. Es ist fantastisch mitzuerleben, wie sich unsere Trainingskonzepte und Lernformate in der ibo Akademie weiterentwickeln. 🤩👏

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.