Internationale Qualifizierung in der Business Analyse durch ein Blended Learning Konzept

Ausgangslage

Ein führendes IT-Unternehmen in der Softwareentwicklung wünschte seine Mitarbeiter in den Themen Requirements Engineering und Business Analyse zu qualifizieren. Die besondere Herausforderung lag darin, dass die Teilnehmer aus mehreren europäischen Ländern (u.a. Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Polen) stammten und somit die Abwesenheit vom Arbeitsplatz und der Aufwand für Reisen möglichst gering gehalten werden sollte.

Lösungsansatz

Die inhaltliche Abstimmung der Seminarthemen mit dem Kunden führte schnell zu der Vereinbarung, dass sich die Schulung an den internationalen Standards in der Business Analyse orientieren soll. Anstelle einer reinen Präsenzschulung wurde eine Kombination von Präsenzworkshops und einer virtuellen Lernphase (Blended Learning) favorisiert.

Ergebnis

Die Ausbildung „Business-Analyst mit ibo-Zertifikat“ wurde als Blended Learning-Qualifizierung mit ibo netCampus® durchgeführt. Sie bestand aus zwei Seminarbausteinen und einer zehnwöchigen virtuellen Lernphase. In der virtuellen Lernphase wurden die Seminarteilnehmer durch Tutoren betreut und kommunizierten auch untereinander über eine Lernplattform, per Mail, Chat oder Forum. Übungsaufgaben wurden anhand eigener Fallbeispiele gelöst und von den Tutoren bewertet. Die Teilnehmer konnten so in der virtuellen Lernphase selbstgesteuert, räumlich und zeitlich flexibel lernen. Durch die tutorielle Betreuung und enge Verzahnung von virtueller und Präsenzphase wurde die Effektivität des Lernerfolges gesteigert.

Die Mitarbeiter lernten auf Grundlage des „Business Analysis Body of Knowledge“ (BABOK) des „International Institute of Business Analysis“ und erhielten zudem eine Vorbereitung auf die internationale Personenzertifizierung. Selbstverständlich ist die Schulung in englischer Sprache durchgeführt worden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.