PARES Kompakt hilft Sparkassen bei einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Personalplanung

Stefan Seiler ist stellvertretender Unternehmensbereichsleiter der Sparkassen Consulting GmbH. Seit vielen Jahren ist er an zahlreichen Projekten in Sparkassen beteiligt, in großem Umfang auch an PARES-Kompakt-Projekten.

Wo brauche ich welche Ressourcen? Wie viele Kapazitäten werden in welcher Organisationseinheit für welche Aufgabe benötigt? PARES Kompakt hilft, Antworten auf Fragen wie diese zu finden: Es unterstützt Sparkassen bei der Bemessung von Personalkapazitäten, bei deren Personalplanung und liefert somit die Grundlage für weitreichende Entscheidungen. Mehr als 400-mal wurde PARES Kompakt bereits in der Sparkassen-Finanzgruppe eingesetzt und ist in vielen Häusern mittlerweile zum ständigen Steuerungsinstrument geworden.

Kernelement eines jeden PARES-Kompakt-Projektes ist die zweiwöchige Erhebungsphase, innerhalb derer alle Mitarbeiter einer Sparkasse mit dem WebPbEditor der ibo Personalbemessung ihre Zeiten erfassen. Die Grundlage hierfür bildet der standardisierte PARES Kompakt-Aufgabenkatalog, der nicht nur die „typische Sparkassen-Sprache spricht“, sondern auch noch nach dem typischen Vertriebsprozess einer Sparkasse gegliedert ist, so dass sich die Mitarbeiter schnell und einfach zurechtfinden.

Anschließend wird das erhobene Datenmaterial analysiert. Jede der aktuell ca. 380 Sparkassen kann auf dieser Basis die eigenen Erhebungswerte mit denen anderer Sparkassen vergleichen. Neben diesem institutsspezifischen Vergleich kann ebenso ein Abgleich mit den zentralen Modellkonzepten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e. V. (DSGV) erfolgen. Eine Sparkasse erhält somit auf Aufgaben- und/oder Prozessebene einen direkten Abgleich zu anderen Häusern und kann zielgerichtet Unterschiede in Abläufen und organisatorischen Strukturen erkennen. Auf diese – rein quantitative – Analyse folgt eine vertiefende qualitative Analyse: Es werden Handlungsfelder, die durch Interviews mit mehreren Mitarbeitern aus einzelnen Fachbereichen näher beleuchtet werden, definiert – somit können Abweichungen im Datenmaterial begründet und fortan gezielt bearbeitet werden.

PARES Kompakt schafft also die erforderliche Transparenz: Sparkassen erhalten so die Ausgangsbasis für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Personalplanung und damit den bestmöglichen und punktgenauen Einsatz Ihrer Personalressourcen.

Das Tool zur Methode

Das beschriebene Vorgehen wird vollständig durch die ibo Personalbemessung unterstützt. Die ibo Personalbemessung ist eine von unterschiedlichsten Branchen genutzte Standardsoftware zur Ermittlung des Stellen-/Personalbedarfs.

Durch eine Rahmenvereinbarung mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband e. V. (DSGV), erhalten interessierte Sparkassen die Software zu einem deutlich vergünstigten Einstiegspreis.

Doch die ibo Personalbemessung kann noch deutlich mehr. So können neben dem Standardprojekt PARES Kompakt auch eigene Vorgehensmodelle für die Stellenbemessung abgebildet werden. Das System unterstützt Sie bei der Ermittlung der Bearbeitungszeiten oder Kapazitäten mit 7 unterschiedlichen Erhebungsverfahren. Damit ist von der Leistungsabteilung bis zum Stab für jedes Projekt das richtige Vorgehen dabei.

Sollten Sie Fragen dazu haben, sprechen Sie die Experten von ibo gerne an.
alea@ibo.de I +49 641 98210-700

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.