Wenn es um Fusionsmanagement geht, ist ibo netProject die erste Wahl

Die Unternehmensberatung des Sparkassenverband Baden-Württemberg setzt im Fusionsmanagement bei der Abwicklung von Fusionsprojekten auf die webbasierte Projektmanagement-Software ibo netProject von der ibo Software GmbH.

LBBW Hauptgebäude

Der Sparkassenverband Baden-Württemberg ist einer von zwölf regionalen Sparkassen- und Giroverbänden in Deutschland. Er ist als Wirtschaftsfachverband der Sparkassen-Finanzgruppe in Baden-Württemberg zentraler Dienstleister seiner 50 Mitgliedssparkassen und der Verbundunternehmen Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Landesbausparkasse Südwest (LBS) sowie der SV SparkassenVersicherung.

Der Sparkassenverband Baden-Württemberg ist der einzige Sparkassen-Regionalverband mit einer eigenen Unternehmensberatung. 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und unterstützen mit regionalem Schwerpunkt auf Baden-Württemberg Sparkassen in unterschied­lichsten Themenfeldern. Neben den oben genannten Beratungsschwerpunkten gehören auch Themen wie Privat- und Firmenkundenvertrieb, Ertrags- und Kosten­management, Personal­management sowie individuelle Projektbegleitungen zum Leistungs­spektrum.

Fusionsmanagement als besondere Kernkompetenz

Über eine besondere Kernkompetenz verfügt die Unternehmensberatung im Bereich Fusionsmanagement. Klaus Erath ist seit mehr als fünf Jahren Teil des Beratungsteams. Er weist darauf hin, dass durch die langjährige Expertise – von der Fusionsanbahnung bis zur Fusionsumsetzung – das Angebot zum Fusionsmanagement auch außerhalb von Baden-Württemberg sehr stark nachgefragt wird, so dass die Unternehmensberatung in den zurückliegenden Jahren über 30 Fusionen von Sparkassen erfolgreich gestalten konnte.

Eine Fusion ist für Klaus Erath wesentlich mehr als „nur“ die Realisierung des rechtlichen und technischen Zusammenschlusses von Sparkassen. Die Standardisierung, Automatisierung und Industrialisierung von Prozessen bieten insbesondere in einer Fusion enorme Synergie- und Optimierungspotenziale. „Diese Potenziale nutzen wir im Fusionsprozess äußerst konsequent und unterstützen das durch einen wirkungsvollen Kulturentwicklungsprozess. Unser Ziel ist es, im Rahmen einer Fusion eine neue Sparkasse zu gestalten, die stärker und zukunftsfähiger ist als die Summe ihrer ‚Alt-Sparkassen‘“, erläutert der Unternehmensberater die Zielsetzung.

Fusionsprojekte in der Umsetzung

In der Umsetzung lässt sich ein solches Fusionsprojekt in fünf Phasen einteilen. Nachdem die Entscheidungsträger die notwendigen Beschlüsse für die Fusion gefasst haben, entwickelt das Beratungsteam gemeinsam mit den beteiligten Sparkassen ein strategisches Rahmenkonzept. In dieser frühen Phase des Fusionsprojekts wird u. a. bereits die Geschäftsverteilung und die Aufbauorganisation des neuen Hauses erarbeitet. Aufbauend auf diese Phase erfolgt der Aufbau der Projektorganisation des Fusionsprojekts. Dabei wird unter anderem die Aufbau­organisation des zukünftigen, fusionierten Hauses durch die Struktur des Fusions­projekts in Form von Teilprojekten in der Projektmanagement-Software abgebildet.

Die anschließende Phase der Fusionsinitialisierung bildet nach Auffassung von Klaus Erath einen neuralgischen Meilenstein in jedem Fusionsprojekt: „Hier werden circa 1.500 Aufgaben gebündelt in 500 Arbeitspakete, die im Rahmen eines Fusionsprojekts zu bearbeiten sind, priorisiert, terminiert, den verschiedenen Teilprojekten des Fusionsprojekts zugeordnet und inhaltlich vernetzt. Erfolgskritisch sind hierbei eine umfassende Expertise und Erfahrung, aber auch ein Projektmanagementsystem wie ibo netProject, das diese beschriebene Komplexität abbilden und verarbeiten kann.“ In der Phase der Fusionsausgestaltung werden anschließend die Fusionsaufgaben von den verschiedenen Teilprojekten innerhalb von ibo netProject inhaltlich bearbeitet. Die auf diese Weise erstellten Beschlussvorlagen werden anschließend über einen definierten und in ibo netProject abgebildeten Workflow den Entscheidungsträgern zur Beschlussfassung automatisiert zugesteuert. Diesen Vorgang bezeichnet die Unter­nehmensberatung als „Beschluss-Straße“.

Projektmanagement - Dashboard, persönliche Homepage mit Kanban-Board, Terminen, Projekten, Aufgaben und vielem mehr in ibo netProject
Projektmanagement – Dashboard, persönliche Homepage mit Kanban-Board, Terminen, Projekten, Aufgaben

Die passende Softwarelösung fürs Fusionsmanagement

„Die Projektmanagement-Software ibo netProject ermöglicht hier eine vollständig papierlose Abwicklung der Fusion und wird so dem Anspruch an ein nachhaltiges Handeln gerecht“, betont Klaus Erath. „Insbesondere die Möglichkeit einer umfassend individualisierbaren und automatisierten Abbildung der „Beschluss-Straße“ ermöglicht in dieser zeitkritischen Phase eine effiziente und vollständig digitalisierte Bearbeitung und Beschlussfassung der Fusions­aufgaben. Die Nutzung der ibo-Cloud erlaubt darüber hinaus die arbeitsplatz- und arbeitszeit­unabhängige Bearbeitung der Fusionsaufgaben. Auf diese Weise wird ibo netProject ohne Einschränkungen bezüglich Datensicherheit auch den Möglichkeiten zum hybriden Arbeiten gerecht, welche wir in vielen Sparkassen vorfinden.“

Besonders bei komplexen Projekten mit vielzähligen Abhängigkeiten der zu bearbeitenden Aufgaben und regulatorisch bedingten „harten“ Fertigstellungsterminen, wie dies bei Fusionsprojekten der Fall ist, sind die Anforderungen an die Projektsteuerung natürlich besonders hoch. Hier liegt laut des Unternehmensberaters der zentrale Nutzen der Projektmanagementsoftware: „ibo netProject bietet hier als ganzheitliches Projektmanage­mentsystem umfassende Features, die eine dezidierte Projektsteuerung ermöglichen. Von individualisierbaren Status- und Controlling-Berichten bis hin zu Ad-hoc-Analysen und Frühwarnsystemen bietet ibo netProject „State of the Art“-Lösungen, die für ein professionelles Management von Projekten unabdingbar sind.“ Damit dieser Nutzen sich vollständig entfalten kann, ist es sinnvoll, im Vorfeld eines Projektes konzeptionell zu klären, welche der zahlreichen Möglichkeiten in welcher Weise zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts genutzt werden sollen.

Abhängigkeiten eines Projektes zu anderen Projekten in ibo netProject
Projektmanagement – Abhängigkeiten eines Projektes zu anderen Projekten in ibo netProject

Dabei kommt es auch auf die passende Softwarelösung an. ibo netProject ist eine umfassende Projektmanagement-Software, welche von der Initiierung bis zum Abschluss eines Projekts alle notwendigen Funktionalitäten abbildet. Vor allem die intuitive Bedienung, die Möglichkeiten zur Individualisierung sowie der komfortable und prüfungssichere Zugriff per Cloud sind Gründe, wieso viele Klienten der Unternehmensberatung auch nach Abschluss eines Fusionsprojekts weiter mit ibo netProject arbeiten und weitere Projekte hierüber abbilden.

Individualisierbares System

Klaus Erath erläutert: „Bei äußerst komplexen Projekten, wie beispielsweise einem Fusionsprojekt, ist es von besonderer Bedeutung, das Projektmanagement auf die spezifische Ausgangslage der Fusionssparkassen individuell anzupassen. Dies verstehen wir als Unter­nehmensberatung als unverzichtbares Qualitätsmerkmal unserer Beratung. Hierzu ist es unabkömmlich, dass auch das zugrundeliegende Projektmanagementsystem in hohem Maße individualisierbar ist. Gemeinsam mit ibo Software GmbH arbeiten wir seit Jahren an der kontinuierlichen Weiterentwicklung von ibo netProject im Kontext von Fusionsprojekten. Rückblickend haben wir durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ibo hier bereits zahl­reiche Verbesserungen und Individualisierungen umgesetzt. Besonders hervorzuheben ist die schnelle Reaktionszeit von ibo bei Fragen oder Problemstellungen rund um ibo netProject, die uns als Unternehmensberatung wiederum in die Lage versetzt, einen exzellenten Service gegenüber unseren Klienten sicherzustellen.“

Fazit

Der Stellenwert der eingesetzten Software wird auch deutlich, wenn man sich die Rahmen­bedingungen vergegenwärtigt. Insbesondere bei Fusionsprojekten mit „harten“ Deadlines, unzähligen technischen, prozessualen und regulatorischen Abhängigkeiten ist eine umfassende aber auch effiziente Projektsteuerung neuralgisch. Höchste Sicherheitsstandards mit umfangreichen Zertifizierungen zum Schutz der Daten sind darüber hinaus eine weitere unabdingbare Anforderung an eine Projektmanagement-Software. Deshalb fällt auch das Fazit des Unternehmensberaters eindeutig aus: „ibo netProject wird diesen Anforderungen vollständig gerecht und ist daher seit einigen Jahren unsere Standard­anwendung im Rahmen des Fusionsmanagement.“

Weitere Informationen zur webbasierten Projektmanagement-Software ibo netProject


Dirk Seel - ibo Software GmbH

Haben Sie Fragen zu ibo netProject und der Verwendung im Fusionsmanagement?

T: +49 641 98210-818 oder
E: dirk.seel@ibo.de

Dirk Seel
Key-Account-Manager
ibo Software GmbH


Klaus Erath - Unternehmensberater Sparkassenverband Baden-Württemberg

Wir bedanken uns für das Interview und den Anwenderbericht bei:

Klaus Erath
Unternehmensberater
Sparkassenverband Baden-Württemberg

Sie möchten die nächsten Blogartikel nicht verpassen? Melden Sie sich zu unserem ibo-Newsletter an!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.