Prüfungstipps und -taktik: Erfolgreich zum Zertifikat

Meine Tipps leiten sich aus meinen drei letzten Zertifizierungen (CBPP®, CPRE, CBAP®) ab. Gleichwohl lassen sich die Tipps auch auf andere Prüfungen (insbesondere mit Single-Choice- oder Multiple-Choice-Fragen) adaptieren. Meine Tipps vor der Prüfung, während der Prüfung, nach der Prüfung. Spezielle Hinweise zur CBAP-Zertifizierung finden Sie am Ende des Blogartikels.

Zertifizierungen im Projektmanagement- Steigt der Bedarf?

Steigt der Bedarf an internationalen Zertifizierungen im Projektmanagement? Dieser Frage gehen regelmäßig viele Blog-Artikel, Newsletter, Fragerunden im Projektmanagement nach und so war es Grund genug auch eine Info-Grafik auf unserer Homepage diesem Thema zu widmen. Die Frage lässt sich noch recht einfach beantworten: Vergleicht man die Auswertungen der letzten Jahre, so

Facebook, Twitter und Co- aber was hat das mit meinem Projekt zu tun?

In der letzten Zeit wird häufig in den Medien über den Einsatz von Social Media-Anwendungen im Projektmanagement berichtet. Für den Projektleiter/in und Unternehmen drängt sich damit die Frage auf wie Facebook, Twitter und Co ein Projekt in der Praxis sinnvoll unterstützen können. Was ist Social Media? Unter Social Media versteht man Anwendungen, welche

Untersuchung „Status Quo Agile“ – Teilnahmefenster bis 23.Mai verlängert

Was bringen agile Methoden? Was hat sich verändert? – Diese und andere Fragen untersucht die Studie „Status Quo Agile“. Letzter Aufruf zur Teilnahme an dieser viel beachteten Untersuchung. Die Studie „Status Quo Agile“ stößt auf große Resonanz aus dem In- und Ausland. Aufgrund des Interesses verlängert sich das Teilnahmefenster letztmalig

Persönlichkeitsprofile erfolgreicher Projektmanager/innen

Im Jahr 2013 hat sich eine Studie der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement) mit der Frage beschäftigt, ob es einen Zusammenhang zwischen Berufserfolg von Projektmanager/innen und deren Persönlichkeitsmerkmalen gibt. Über 250 Teilnehmer haben an der Studie teilgenommen und Fragen zu den folgenden Persönlichkeitsmerkmalen in Bezug auf ihre Projekte beantwortet: 1.

FAQ: Was macht ein Business Analyst? Welche Aufgaben gehören zur Business Analyse?

Bei anderen, „älteren“ Rollen stellen sich diese Fragen nicht oder kaum noch. Den allermeisten ist klar, was z.B. Projektmanager oder Organisatoren machen. Für Business-Analysten höre ich die Fragen (immer noch) häufig: Was machen eigentlich Business-Analysten? Wozu braucht es diese Rollen und Stellen? Hierbei helfen Fachbücher (z. B. Praxishandbuch Business-Analyse oder

Höher Hinaus: Deutscher Project Excellence Award und Studienpreis 2014

Jetzt bewerben und am Wettbewerb 2014 teilnehmen   1. Deutscher Excellence Award Der Startschuss im Wettbewerb um den Deutschen Project Excellence Award 2014 ist gefallen. Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement ruft wieder Unternehmen und Projektteams zur Bewerbung auf. Anmeldungen nimmt die GPM bis 10. März 2014 entgegen, Bewerbungsunterlagen bis

Haben Sie Ihre Bananen schon gepflückt?

Über das antrainierte Verhalten von Affen in Gruppen, scheinbar wahllose vorgetragene Gründe für Verspätungen bei Bahnfahrten aus dem Buch der 1000 Gründe, Komplexität in Projekten, pragmatisches Ressourcenmanagement, Persönlichkeitsmerkmale von Projektleitern und viele weiteren spannenden Themen zum Thema integratives Change- und Multiprojektmanagement haben sich die Teilnehmer des ibo Trendforums Projektmanagement am 21. Januar

Zukunft gestalten: Integratives Change- und Multiprojektmanagment für nachhaltige Projekterfolge, Teil 2

Im ersten Blogbeitrag vom 10.01. habe ich Ihnen die ersten drei Referenten des ibo Trendforums Projektmanagement vorgestellt. Heute stelle ich Ihnen drei weitere Referent/innen vor und zeige Ihnen, warum für sie Projektmanagement eine Leidenschaft ist und welche Schwerpunkte die Vorträge haben werden. Lassen Sie sich überraschen…

Zukunft gestalten: Integratives Change- und Multiprojektmanagement, Teil 1

Projektmanager/innen sind häufig in komplexen Projektumfeldern tägig und müssen daher umfassende Techniken und Werkzeuge zur Steuerung von Projekten und Portfolios beherrschen. Allerdings reicht das Beherrschen von Techniken alleine nicht aus. Projektarbeit bedeutet auch immer eine Veränderung in den verschiedenen Unternehmensebenen. Somit benötigt der Projektmanager/in für seien tägliche Arbeit gezielte Strategien,

Echt explosiv – Stakeholder aktiv managen

In einer kürzlich veröffentlichten Kolumne zum „Buch der 1000 Gründe“ vertritt der Autor die These, dass die Bahn wahllos aus diesem dicken in Leder gebundenen Buch bei Verspätungen vorliest. Zum Beispiel geht das so: Buch auf, Finger drauf…und Grund 328 vorlesen „Auf Grund fehlender Unterlagen wird sich die Weiterfahrt noch verzögern.“ Irgendwie

Praxisorientierte Studie zu Project Mangement Office (PMO)

Die GPM (Gesellschaft für Projektmanagement) führt in Kooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtlingen-Geislingen eine praxisorientierte Studie zu Project Management Offices (PMO) durch. (Laufzeit bis 31. Januar 2014) Ein PMO bildet die dauerhafte Verankerung des Projektgeschäfts in der Organisation – oder einem Teil der Organisation. Damit ist es

Wie Projekt- und Prozessmanagement ineinander greifen und wie sie voneinander lernen können

              Unter diesem spannenden Titel hält unser ibo Geschäftsführer Prof. Dr. Guido Fischermanns am 29.10.2013 auf dem PM Forum der GPM (Gesellschaft für Projektmanagement) in Nürnberg einen Vortrag. In Praxis und Wissenschaft entstehen laufend neue Konzepte zum Projekt- und Prozessmanagement, die auf den ersten

Teamworkstudie- Wechselverhalten von Mitarbeitern in temporären Organisationen

Projekt-Wechselbereitschaft meint den Wunsch eines Mitarbeiters, in ein anderes Projekt zu wechseln, nicht aber das Unternehmen zu verlassen. Welche Ursachen und Auswirkungen hat dies? Die Studie ist ein Projekt der EBS Universität für Wirtschaft und Recht mit  Unterstützung der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement. Ziel der Studie ist es, wissenschaftlich

Fallen im Projektmanagement – zweiter Teil

Im Blog-Beitrag vom 04. Juli habe ich den ersten Teil von Fallen im Projektmanagement veröffentlicht. Dort sind die ersten beiden Fallen (2.1 und 2.2) genauer erklärt. Im zweiten Teil werden die Fallen 2.3 – 2.5 beschrieben. Inhalte des ibo-Projektmanagement-Modells Typische Projektfallen Blog-Beitrag 2.1 Projektinitiative Optimismusfalle Erster Teil vom 04.07.2013 2.2 Projektstruktur Fachexpertenfalle 2.3

Burnout- Wie gefährdet sind Projektmanager/innen?

Jetzt an der Studie der GPM (Gesellschaft für Projektmanagement) teilnehmen und das eigene Burnout-Risiko erkennen! Ziel der Studie ist, das Burnout-Risiko von ProjektmanagerInnen im deutschsprachigen Raum zu untersuchen, um arbeitsplatzbezogene Risikofaktoren für Burnout zu reduzieren. Bis 25. August 2013 sind alle, die im Projektgeschäft tätig sind, aufgerufen an der Online-Befragung

Fallen im Projektmanagment – Erster Teil

1. Misserfolgsfaktoren in der Projektarbeit Regelmäßig werden Studien im Projektmanagement erstellt, die sich mit den Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren der Projektarbeit befassen. In einer Studie der GPM (Gesellschaft für Projektmanagement) werden die Ursachen für Projektfehlschläge aufgelistet:                       Abbildung: Ursachen für Projektfehlschläge (GPM-Studie